Dank eines Blitzkredites wird Geldleihen jetzt noch schneller möglich. Wer einen Blitzkredit nutzt, kann damit rechnen, dass die Kreditsumme dank der merklich verkürzten Bearbeitungszeit besonders schnell ausbezahlt wird.

blitzkredit Hierbei erfolgt die Beantragung bequem per Internet, also online. Nach Abschluss der Bonitätsprüfung und Unterzeichnung des Kreditvertrages sind dann auch schon alle Formalitäten erledigt. Und der Kreditgeber transferiert den Darlehensbetrag per Blitzüberweisung auf das Konto des Empfängers. Dieser kann dann frei über das erhaltene Geld verfügen. Die monatlichen Raten werden durch den Darlehensgeber vom Girokonto des Darlehensempfängers per Bankeinzug abgebucht. Der Kreditnehmer muss also um nichts weiter kümmern.

Blitzkredit von 500 bis 25.000 Euro

Die meisten auf die Vergabe von Blitzkrediten spezialisierten Anbieter gewähren Darlehenssummen von 500 bis 25.000 Euro. Wer sich also nur einen kleineren Geldbetrag bis maximal 1000 Euro leihen möchte, kann somit auch anstelle eines Kleinkredits von einem Blitzkredit Gebrauch machen. Wer hingegen eine Darlehenssumme aufnehmen möchte, die höher liegt als 25.000 Euro, sollte sich besser für einen Sofortkredit bzw. einen Privatkredit entscheiden.
Einige Anbieter von Blitzkrediten garantieren ihren Kunden, dass die jeweilige Kreditsumme bereits am nächsten Tag auf dem Bankkonto ist. Um von diesem Service Gebrauch machen zu können, muss der Kreditnehmer aber ein bestimmtes Zeitfenster einhalten, damit dem Kreditgeber genügend Zeit bleibt, um den Blitzkredit auszuzahlen.

Wenn aber alles klappt, kann ein am Montag beantragtes Darlehen bereits am Dienstag auf dem Konto sein. Bei herkömmlichen Konsumentendarlehen kann die Auszahlung hingegen deutlich länger dauern, kein Wunder also, dass immer mehr Verbraucher explizit von diesen Angeboten Gebrauch machen und der eigenen Hausbank die kalte Schulter zeigen.

Günstigsten Blitzkredit finden

Da es immer mehr Kreditgeber gibt, die Blitzkredite offerieren, sollte auch hier vor Vertragsschluss ein Kreditvergleich genutzt werden. Immerhin gibt es bei den Zinsen deutliche Unterschiede. Und auch bei einem Blitzkredit über eine eher geringe Summe sollte der Darlehensempfänger darauf achten, die mit der Kreditaufnahme verbundenen Kosten so gering wie möglich zu halten.

Freilich erfolgt auch vor Vergabe eines Blitzkredites eine Bonitätsprüfung. Diese beinhaltet die Überprüfung des verfügbaren Einkommens und eine Abfrage der Daten bei verschiedenen Wirtschaftsauskunfteien. Wenn die Überprüfung zu einem positiven Ergebnis führt, steht der Kreditaufnahme nichts im Wege, verläuft die Überprüfung der Bonität hingegen negativ, muss der Antragsteller mit einer Absage rechnen. Wenn hierbei eine negative Schufa-Auskunft zur Ablehnung geführt hat, kann sich der Betroffene überlegen, als Alternative von einem Kredit ohne Schufa oder aber von einem Kredit von privat Gebrauch zu machen. Übrigens ist der Erhalt eines Blitzkredites für Selbstständige leider oftmals erschwert, da sich die Darlehensgeber vor allem auf die Vergabe an Arbeitnehmer und Beamte spezialisiert haben. Der Grund hierfür ist der, dass sich bei den beiden zuletzt genannten Gruppen die Bonitätsprüfung deutlich einfacher und somit auch schneller gestaltet als bei Selbstständigen und Freiberuflern.

Viele fragen sich zu guter Letzt noch, ob bei einem Blitzkredit der Verwendungszweck eine wichtige Rolle spielt. Diese Frage lässt sich aber nicht pauschal beantworten. Einige Anbieter vergeben solche Darlehen zur freien Verfügung, andere hingegen fragen nach dem Verwendungszweck. Die Zinsen verändern sich je nach Verwendungszweck aber in der Regel nur gering, wenn überhaupt.